Ihre freundliche Apotheke in Braunschweig!
0531 / 45306 • Casparistr. 5-6

Erstausstattung für das Baby

Insbesondere vor der ersten Geburt stehen werdende Eltern vor dem Rätsel, was ein Baby alles braucht. Die Anschaffung der Babyausstattung kann durchaus teuer werden, gerade deshalb und der Vollständigkeit halber sollte der Kauf gut geplant werden. In der folgenden Liste sollen die wichtigsten Utensilien genannt werden, die eine Erstausstattung enthalten sollte:

Kinderwagen: Die Lieferzeit von Kinderwagen dauert in der Regel zwischen 5 bis 12 Wochen. Deshalb sollten Eltern nicht zu lange mit dem Kauf warten und sorgfältig ein geeignetes Modell auswählen. Welche Kriterien wichtig sind, muss das Elternpaar entscheiden. Der Kinderwagen sollte jedoch unbedingt TÜV-geprüft sein oder zumindest das Zeichen „GS“ für geprüfte Sicherheit tragen.

Für das unebene Gelände eignet sich ein Kinderwagen mit großen Rädern, vier Räder sind stabiler als ein dreirädriger Wagen. Soll der Kinderwagen in den Kofferraum passen, ist ein zusammenklappbares Modell sinnvoll. Auch die Höhenverstellbarkeit des Lenkbügels hat große Vorteile. Es gibt sogar Kinderwagen, die man zu einem Buggy umbauen kann. Eine abnehmbare Tragetasche eignet sich insbesondere als Lageraum für den Einkauf und für Babyutensilien wie Windeln. Manche Autositze lassen sich auf das Kinderwagengestell aufbauen, was durchaus praktisch sein kann.

Kinderbett: Wichtig bei der Wahl des Kinderbettes ist vor allem die Matratze. Diese sollte keinesfalls zu weich sein. Ein Kissen ist vorerst nicht notwendig. Das Kinderbett sollte unbedingt von einem Gitter umsäumt sein, damit die Säuglinge im Schlaf nicht aus dem Bett fallen können. Vorteilhaft ist eine Verstellbarkeit der Gitter, um die Höhe der Mobilität des Kindes anzupassen. Ein Himmelbett sorgt bei einigen Babys für Geborgenheit.

Wickeltisch: Grundsätzlich ist bei dem richtigen Wickeltisch wichtig, dass er geeignet für die Größer der Mutter ist. Am Rand sollte sich eine kleine Kante befinden, damit das Kinder nicht herunterfallen kann. Das Kind sollte aber grundsätzlich nie unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch liegen. Eine Mulde in der Auflage schränkt die Beweglichkeit des Babys ein, deshalb ist das Wickeln mit einer solchenen oftmals einfacher. Einige Hersteller kennen sich mit Kindermöbeln gut aus und können werdende Eltern häufig gut beraten.

Babyphone: Ein Babyphone kann die Abendgestaltung der Eltern deutlich vereinfachen, vorausgesetzt das Kind schläft in einem eigenen Raum. Wacht das Kind auf und weint, hören Sie es sofort, während das Baby durch Sie verursachte Geräusche nicht hört.

Babyzimmerausstattung: Die Ausstattung des Kinderzimmer sollte den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Verschiedene Hersteller bieten sogar Komplettangebote. Einige Prospekte bieten Anregungen und Kauftipps.

Kleidung: Besonders von Vorteil sind Kinder- bzw. Babykleidungen, die aus 100 prozent Baumwolle bestehen. Dadurch können Überwärmung und Hitzestau vermieden werden.

Autositz: Der kauf eines Kindersitzes für das Auto sollte sorgfältig geplant werden. Aktuelle Testberichte der Zeitschrift „test“ und der ADAC geben Aufschluss über die richtige Wahl. Abonnenten bzw. Mitglieder können die Tipps aus dem Internet herunterladen. Aus den Testsiegern können Sie dann den Sitz wählen, der Ihnen am meisten zusagt.

Eine vollständige Grundausstattung für das Baby macht durchaus Sinn. Jedoch sollten nicht zu viele Dinge in einer kleinen Größe gekauft werden, das das Kind aus ihnen schnell heraus wächst. Ob alle Kleidungsstücke und ähnliche Notwendigkeiten neu oder Second Hand gekauft werden, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Checkliste für die Babyausstattung:

Kleidung

  • Body aus Baumwolle, Größe 56/62 (ca. 6 Stück)

  • Baumwollmütze

  • Strampler, Gräße 56/62 (ca. 6 Stück)

  • Jacke bzw. Overall der Jahreszeit angepasst

  • Babyschuhe aus Wolle oder Baumwolle (je nach Jahreszeit)

  • Babymütze

Bett

  • Kinderbett mit Gitter

  • Matratze (nicht zu weich)

  • Spannbetttücher

  • Schonbezüge (z. Bsp. Liegelind oder Moltontuch)

  • Schlafsack

  • Je nach Bedarf: Babyphone

Transport

  • Kinderwagen (ggf. mit Buggy-Aufsatz für eine längere Verwendung)

  • Sonnenschirm

  • Babydecke

  • Kindersitz für das Auto bzw. Babyschale

Wickel-Zubehör

  • Wickelkommode

  • Wickelplatte mit Mulde

  • Wärmelampe

  • Einwegtücher (z. Bsp. Kleenex Happies)

  • Windeln der kleinsten Größe

  • feuchte Tücher für Unterwegs (z. Bsp. Pampers Sensitive)

  • Windelcreme (z. Bsp. Weleda für den Windelbereich)

  • Windeleimer mit Geruchsfilter

Bad

  • Babywanne bzw. einen Aufsatz für die Badewanne

  • Badethermometer

  • Badezusatz (z. Bsp. Mandelöl)

  • Waschlappen

  • Babyhaarbürste

  • Babynagelschere

  • je nach Bedarf Kapuzenhandtuch

Stillen

  • Still-BH (ca. zwei Stück)

  • Stilleinlagen

  • eventuell Stillkissen

  • Spucktücher (z. Bps. Mullwindeln, ca. 10 Stück)